Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Nutzung. x

Hasulith Kleber

Produktinformation:

ALLGEMEINES

HASULITH® Vielzweckkleber ist ein transparent - farbloser, säurefreier, lösemittelhaltiger, einkomponentiger Klebstoff. HASULITH® Vielzweckkleber trocknet glasklar. Etwaige Kleberänder sind daher bei vielen Anwendungen kaum sichtbar. Sehr gute Festigkeit, rasche Trocknung, breites Anwendungsspektrum und günstiger Preis sind weitere Vorzüge die diesen Klebstoff auszeichnen. HASULITH® Vielzweckkleber wird z.B. eingesetzt in den Bereichen: Modeschmuck, Trachten- und Brautschmuck, Haarschmuck, Modellbau, kunstgewerbliche Artikel, Spielzeug, Geschenk-, Dekorations- und Werbeartikel, Souvenirs.... und in vielen anderen verwandten Branchen.

GEEIGNET FÜR DIE VERKLEBUNG VON 

Metall, Glas, Keramik, Porzellan, Stein, Leder, Holz, Filz, Textilien, Kork, Papier, Pappe, Karton und Hartkunststoffen wie Plexiglas, ABS und Celluloseacetat. HASULITH® Vielzweckkleber eignet sich auch für das Auf- bzw. Einkleben von größeren Glas- Strass- oder Similisteinen (ab Ø 5mm). Nähere Informationen zu dieser Anwendung finden sich im „Anhang“ auf Seite 3 dieser Produktinformation. Für die Verklebung von Halbedelsteinen (wie z.B. Lapislazuli, Türkis, Carneol etc.) ist HASULITH® Vielzweckkleber nur geeignet, wenn diese Steine nicht – zur Verbesserung des Glanzes – gefettet oder geölt wurden (was aber meistens der Fall ist – ggf. beim Lieferant erfragen). HASULITH® Vielzweckkleber ist nicht geeignet zum Verkleben von Materialien wie: Styropor, PVC, PET, PE, PP, Nylon, Gummi und anderen Weichplastiksorten. 

ANWENDUNG 

Die Klebeflächen müssen trocken und sauber (frei von Staub, Fett, Öl oder Trennmitteln) sein. HASULITH® Vielzweckkleber einseitig auftragen und die zu verklebenden Teile sofort zusammendrücken. Kein starker Pressdruck nötig. Überschüssigen Klebstoff ggf. mit einem Tuch abwischen. Verklebte Teile – sofern erforderlich – kurzzeitig fixieren. Danach lässt man die Verklebung bei Raumtemperatur trocknen. Während der Trocknung dürfen die verklebten Teile keiner Beanspruchung unterliegen. Bei der Verklebung von saugenden Materialien (z.B. Leder, Holz...) sollte der Klebstoff beidseitig aufgetragen werden. Das Auftragen des Klebstoffs erfolgt meist direkt aus der Tube. Offene Ware kann in Injektionsspritzen mit Kanüle oder Dosierspitze, in PE-Öler oder PEKlebeflaschen mit Tropfverschluss gefüllt und daraus aufgetragen werden. Entsprechende Flaschen in verschiedenen Ausformungen und Größen sind bei uns erhältlich. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten die Klebeflächen möglichst gut zueinander passen. Bei starken Abweichungen bzw. wenn größere Klebespalte überbrückt werden müssen, ist es u.U. empfehlenswert einen Zweikomponenten Klebstoff (wie z.B. unseren HASULITH® Duo Art.Nr.1HDCV20L) einzusetzen.

AUSHÄRTUNG

Die Trocknungszeit hängt hauptsächlich vom verwendeten Material und der Größe der Klebestelle ab. Kleinflächige Verklebungen trocknen schneller als großflächigere Verklebungen. Ist eines der verklebten Teile aus saugendem oder durchlässigen Material erfolgt die Trocknung rascher als bei undurchlässigen Materialien bei denen die Lösungsmittel nur an den Rändern entweichen können. Aufgrund der Vielzahl an möglichen Materialien und Klebegeometrien kann eine allgemein gültige Trocknungszeit nicht angeben werden. Als Richtwerte können jedoch gelten: • Eine gute Anfangsfestigkeit wird bereits nach wenigen Minuten erreicht. • Nach ca. einer Stunde können die verklebten Objekte – mit etwas Vorsicht – bewegt werden. • Über Nacht ist die Trocknung meist soweit fortgeschritten, dass die verklebten Teile verpackt und verschickt werden können. • Mit einer vollständigen Durchtrocknung ist in der Regel nach 14-24 Stunden zu rechnen.

TRENNUNG VON VERKLEBUNGEN / REINIGUNG 

Verklebungen (außer mit Kunststoffen oder mit Materialien die von Lösungsmitteln angelöst werden wie z.B. lackierte Oberflächen) können mit unserer Verdünnung für HASULITH® Vielzweckkleber (Art. Nr. 3VVZK) wieder gelöst werden. Das verklebte Teil wird in die Verdünnung eingelegt bis sich die Verklebung aufgelöst hat und leicht trennen lässt. Verklebungen mit Papier, Pappe und anderen saugenden Materialien sind in der Regel nicht mehr trennbar ohne das verklebte Objekt zu beschädigen. Die Verdünnung eignet sich auch zur Entfernung von Flecken und zur Reinigung von verwendeten Arbeitsmitteln sofern diese nicht von Lösungsmitteln angegriffen werden (vorher an unauffälliger Stelle prüfen !).

SICHERHEITSHINWEISE


                            

 Leichtentzündlich                       Reizend

R 11-36-66-67 S 7/9-24/25Leichtentzündlich. Reizt die Augen. Dämpfe nicht einatmen. Bei der Arbeit für gute Durchlüftung oder Absaugung sorgen. Von Zündquellen fern halten. Während der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen. Bitte beachten sie auch unsere entsprechenden Hinweise auf dem Sicherheitsdatenblatt, das wir auf Wunsch gerne zur Verfügung stellen. 

LAGERUNG / HANDHABUNG / ENTSORGUNG

HASULITH® Vielzweckkleber sollte kühl, trocken und vor Licht geschützt gelagert werden. Nach Gebrauch Tuben- oder Flaschenspitze säubern und sofort wieder verschliessen. In Tuben ist HASULITH® Vielzweckkleber gut verschlossen mehrere Jahre haltbar. In PE-Kunststoffgebinden dickt der Klebstoff (insbesondere bei zu warmer Lagerung) nach einigen Monaten durch Lösungsmitteldiffusion etwas ein, kann aber mit unserer Verdünnung für HASULITH® Vielzweckkleber (Art.-Nr. 3VVZK) wieder auf die ursprüngliche Konsistenz verdünnt werden, ohne dass dadurch die Klebeeigenschaften beeinträchtigt werden. Ist der Klebstoff so stark eingedickt dass er nicht mehr fliesst ist eine Verdünnung kaum mehr möglich. In diesem Fall muss der eingetrocknete Klebstoff entsorgt werden. Vollständig ausgehärtete Klebstoffreste können in kleinen Mengen mit dem Hausmüll entsorgt werden. Grosse Mengen oder nicht ausgehärtete Klebstoffreste sind über Sammelstellen für Sondermüll zu entsorgen. 


ANHANG – HINWEISE ZUM RICHTIGEN VERKLEBEN VON SCHMUCKSTEINEN MIT HASULITH VIELZWECKKLEBER (SCHMUCKKLEBER) 

Wie bereits erwähnt, eignet sich HASULITH® Vielzweckkleber auch für die Verklebung von Glas-, Strass- und Similisteinen. Meist erfolgt die Verklebung mit Metallen - seltener mit Glas, Keramik, Porzellan oder Plexiglas.

Der Durchmesser der Steine sollte mindestens 5 mm betragen. Für die Verklebung kleinerer Steine wird unser Spezialklebstoff Strass 244 (Art.- Nr. 1SK244) empfohlen. Bei sehr grossen bzw. schweren Steinen, starken Beanspruchungen oder wenn grosse Klebespalten zu überbrücken sind (s. Abb.c) und d)) sollte die Verklebung besser mit einem Zwei-Komponentenkleber wie z.B. unserem HASULITH-DUO (Art.-Nr. 1HDCV20L) erfolgen.

Bedampfte und folierte Kunststoffsteine können nicht mit HASULITH® Vielzweckkleber verklebt werden, da diese von den im Klebstoff enthaltenen Lösungsmitteln angegriffen werden. Für die Verklebung von Kunststoffsteinen empfehlen wir unseren lösungsmittel- und weichmacherfreien Klebstoff Dispersionskleber P (Art.Nr.1 PMK). Grundvoraussetzung für eine dauerhafte und feste Verklebung mit HASULITH® Vielzweckkleber ist, dass – wie in Abbildung a) gezeigt - die Schmucksteine möglichst genau zur Fassung passen. Bei starken Abweichungen wie in den Abbildungen b), c) und d) sind keine befriedigenden Resultate zu erwarten. 

Im Fall von Abbildung c) bzw. d) können die Steine durch Verwendung eines Zwei-Komponentenklebers (z.B. HASULITH Duo) mit guten Resultaten verklebt werden, da dieser in der Lage ist den Hohlraum zwischen Stein und Fassung voll auszufüllen.

Im Fall von Abbildung b) bleibt auch bei Verwendung eines ZweiKomponentenklebers die seitliche Angriffsfläche als Schwachpunkt der Verklebung bestehen.

Sinngemäß gelten die o.a. Aspekte auch für die Verklebung von Flachbodensteinen. Hier treten Schwierigkeiten meist dann auf, wenn die Flachbodensteine auf zu stark gerundete Flächen aufgeklebt werden. In diesen Fällen muss mit einem dickflüssigen oder thixotropen ZweiKomponenten-Kleber (wie z.B. UHU plus endfest 300 – Art.-Nr.1U300EF oder HASULITH Duo + Thixotropieradditiv 1384 gearbeitet werden. 

Bezüglich der Qualität der Steine ist darauf zu achten, dass der Metallspiegel und die Similischicht eine gute Haftung untereinander bzw. auf dem Glasstein aufweisen. Ist diese schlecht, nützt auch der beste Klebstoff nichts! Eine schlechte Haftung zwischen Glasstein und Beschichtung ist daran zu erkennen, dass beim Versagen der Klebung der Metallspiegel zusammen mit dem ausgehärteten Klebstoff in der Fassung zurückbleibt. Leider wird dieser Fall oft -irrtümlich- auf mangelnde Klebkraft zurückgeführt. 



 

 

 

 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten